Internetanbieter Dresden Vergleichsrechner

 

DSL in Dresden

Herzlich Willkommen auf DSL-DRESDEN.DE, der unabhängigen Plattform zum DSL-Tarifvergleich für Dresdner.

 

Wo liegen die Vorteile von Breitbandverbindungen?

Es gibt unterschiedliche Breitband-Internetzugänge. Generell verfügen diese über eine weitaus höhere Übertragungsrate als ihre Vorgänger ISDN und dem Modem. In erster Linie lassen sich, für private Nutzer genauso wie für Unternehmen, Inhalte qualitativ hochwertiger wiedergeben. Außerdem können diese mit einer schnelleren Verbindung besser und flexibler weiterverarbeitet werden und erlauben eine Interaktivität des Users, die vielfach mit dem Begriff Web 2.0 umschrieben wird. Zu dieser neuen Kommunikation im Netz gehören unter anderem Soziale Netzwerke, Podcasts, bestimmte Videofunktionen mit Kommentarmöglichkeiten und Prozessmanagementsysteme und E-Commerce-Plattformen. In und mit ihnen kann alles bewertet, kommentiert und geadded werden, was für den Einzelnen oder die Gruppe von Bedeutung ist. Und dazu braucht man einen schnellen Zugang. Kurz gesagt, ohne DSL-Anschluss bleibt einem diese Welt verschlossen. ISDN- und Modem-Zugänge sind schlicht zu langsam und gehören bald der Vergangenheit an.

 

UMTS, LTE & Co - Mobiles Internet

Universal Mobile Telecommunications System kurz UMTS ist ein Mobilfunkstandard, der in der nunmehr dritten Generation weitaus höhere Übertragungsraten zulässt als die zweite Generation des GSM-Standards. Mit Hilfe seiner Erweiterung, des sogenannten High Speed Packet Access (HSPA) werden Raten bis zu 42 Mbits/s erreicht. Dies erleichtert vor allem die Kommunikation im Netz, via Online-Telefonie, Chats und Nachrichtenübertragung, ermöglicht aber auch interaktives mobiles Fernsehen, mobile Prozessmanagementsysteme und sichere E-Commerce und Bankendatentransfers.

Die vierte und damit modernste Generation an UMT-Systemen ist das Long Term Evolution System, kurz LTE. Damit können theoretisch Datenmengen von bis 300 Mbits/s empfangen werden. Mittlerweile haben die vier großen deutschen Anbieter Telekom Deutschland, Vodafone, O2 und E-Plus das LTE System in ihre Angebote integriert und ein dafür funktionierendes Netzwerk in allen großen Ballungszentren der Republik installiert. Bisher können Nutzer aber vorerst nur mit bis zu 100 Mbits/s mobil im Netz unterwegs sein. Vodafone hat aber schon eine Erweiterung des LTE-Netzes angekündigt und wird in Kürze in vier deutschen Städten für entsprechend empfangsfähige Endgeräte Downloadgeschwindigkeiten bis zu 150 Mbits/s zur Verfügung stellen. Eine davon wird Dresden sein.

 

Anbieter und Angebote

DSL-Provider gibt es viele. In den meisten Fällen sind es die klassischen Telefonanbieter, die seit eh und je den Markt beherrschen. Dazu gehören Telekom Deutschland genauso wie O2 oder der seit Jahren etablierte Anbieter Kabel Deutschland. Hinzu kommen hierzulande unbekanntere Anbieter, die versuchen etwas vom Kuchen abzubekommen, wie Congstar, telecolumbus oder versatel. Ein Preisvergleich lohnt sich in jedem Fall. Doch nicht nur das. Mindestens genauso wichtig ist der Vergleich der Vertragsbedingungen und Angebote der einzelnen Provider. Sie orientieren sich bei der Zusammenstellung ihrer Pakete an den unterschiedlichen individuellen Aspekten des Nutzers. Sie variieren in der Übertragungsrate zwischen Modem Geschwindigkeit und VDSL Highspeed Festanschlüssen. Außerdem sind die Verträge oft an sehr verschiedene Vertragslaufzeiten zwischen einem Monat und einem Jahr gekoppelt und enthalten oft Flatrate Klauseln, die vom Nutzer sehr genau geprüft werden sollten. Oft stellen sich die vermeintlichen Pauschalbeträge zur unbegrenzten Nutzung einer Leistung als Schwindel heraus und definieren erst im Kleingedruckten der Verträge eingeschränkte Nutzungsbedingungen von Übertragungsraten und anderen Leistungen.